Zum Inhalt wechseln

Samenfest & Natursprung

In der Artenvielfalt werden wir Demokratie und Frieden finden.
Deshalb müssen wir sie fördern, sowohl in der Natur als auch der Kultur.

VANDANA SHIVA

Pflanzen und Tiere sind Wunder, die in ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit unsere Welt prägen. Als ZüchterInnen, LandwirtInnen, VerarbeiterInnen und KonsumentInnen sind wir gefordert, die Geschenke der Schöpfung lebensbejahend zu begleiten und in unserer Entwicklung mitzunehmen. Die Essenz daraus ist umfassende Qualität. Demeter­-Lebensmittel aus samenfesten Sorten und Natursprung bedeuten Bekömmlichkeit, Geschmack, Gesundheit, Fruchtbarkeit, regionale Charakteristik und Klimaresilienz. Mit der Kampagne samenfest & Natursprung setzen wir ein Zeichen für die einzigartige Qualität unserer LEBENsmittel.

Besondere Produkte aus samenfestem Saatgut werden jetzt mit dem neuen Label samenfest – Saatgut für Generationen ausgezeichnet,  als Zeichen für „Fruchtbarkeit“ mit dem Samen als Symbol für Leben, Kreislaufwirtschaft, Potenzial und Fülle: zum Wohle und für die Gesundheit der Menschen und unserer Landschaft.

Was bedeutet samenfest?

In der Landwirtschaft hat sich sogenanntes Hybridsaatgut durchgesetzt. Hybridsorten (“Einmalsorten”) sind speziell gezüchtete Gemüse- und Getreidesorten, die durch die Kreuzung von Inzuchtlinien entstehen. Sie werden nach bestimmten Merkmalen wie Größe, Form und Farbe oder nach Anpassung an klimatische Bedingungen optimiert. Geschmack und Qualität sind bei dieser Art der Züchtung allerdings weniger wichtig. Die Hybridsorten bringen in der ersten Generation (die sogenannte “F1-Generation”) mehr Ertrag, dieser geht in der folgenden Generation schon stark zurück. Außerdem weisen die Nachkommen auch nicht mehr die gewünschten Eigenschaften auf. Der Samen kann daher nicht für den Anbau im nächsten Jahr verwendet werden. Das heißt, LandwirtInnen müssen jedes Jahr wieder ihr Saatgut einkaufen. Dieses Saatgut ist patentiert und die Rechte liegen bei großen Konzernen.

Samenfeste Sorten, die auch Liniensorten genannt werden, sind hingegen uraltes Kulturgut. Die unermessliche Vielfalt unserer Kulturpflanzen hat sich über die Jahrtausende in den Händen von Bäuerinnen und Bauern entwickelt. Die Basis der Sortenvielfalt bilden samenfeste Sorten, also Sorten, die wiederum fruchtbare Nachkommen hervorbringen können. Durch Kreuzung von besonders gut entwickelten Elternpflanzen werden über viele Jahre Sorten gezüchtet, die auch in den nachfolgenden Generationen noch die gewünschten Eigenschaften aufweisen. Das passiert ganz ohne gentechnische Manipulation, mit viel Geduld und Wissen und ohne, dass dabei die Fähigkeit der Pflanzen verloren geht, sich an klimatische Bedingungen anzupassen.

Samenfeste Sorten sind daher widerstandsfähiger und stehen für bäuerliche Unabhängigkeit, da die Bauern und Bäuerinnen die Möglichkeit haben, ihr Saatgut selbst zu vermehren, ohne auf große Konzerne und deren Patente angewiesen zu sein.

Samenfest bedeutet auch mehr Vielfalt, da alte Sorten erhalten bleiben und aus ihnen wieder neue Liniensorten gezüchtet werden. Es steht auch für mehr Geschmack.

Der deutsche Demeter-Pionier Voelkel erklärt in diesem Video anschaulich die Bedeutung von samenfestem Saatgut.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Der Natursprung ist die natürliche Art und Weise der Fortpflanzung. Daher soll mit dem Logo und Slogan Natursprung – Lebenskraft aus Tierwohl auf Produkte aufmerksam gemacht werden, welche aus dieser artgerechten Form der Vermehrung hervorgehen und deren Qualität durch Vitalität und Ursprünglichkeit entsteht.

Was bedeutet Natursprung?

Die Hybridisierung hat auch in der Welt der Tiere Einzug gehalten. Einerseits werden hauptsächlich hybride Geflügelrassen eingesetzt. Diese werden so gezüchtet, dass sie entweder schnell viel Fleisch ansetzen oder besonders viele Eier legen. Sogenannte Zweinutzungsrassen sind selten geworden. Andererseits ist auch bei den Großtieren die künstliche Besamung und darüber hinaus noch Samensexing (= das Geschlecht des Nachwuches wird gezielt bestimmt) und der Embryotransfer üblich. Samensexing und Embrytransfer sind weder bei Bio noch bei Demeter erlaubt. Die Zuchtziele sind dabei in der Regel quantitätsorientiert und rein auf Profitmaximierung ausgerichtet.

Natursprung bedeutet, dass für den Nachwuchs die weiblichen Nutztiere von den männlichen Tieren gedeckt werden und keine künstliche Besamung eingesetzt wird. Diese natürliche Zucht braucht ihre Zeit, dafür bringt sie Qualität und Beständigkeit. Epigenetik spielt dabei eine große Rolle. Die Umwelteinflüsse sind also entscheidend bei der natürlichen Züchtung: Ort, Wärme, Licht, aber auch die begleitenden Menschen sind einwirkende Faktoren. Das Ergebnis sind gesunde Tiere, die durch Anpassung an Klima, Futter und Hofindividualität regionale Lebenskraft ausstrahlen und schließlich Lebensmittel mit unverkennbarem Charakter.

Die Kampagne

Demeter-Lebensmittel aus samenfesten Sorten und tierische Produkte, die durch Natursprung entstanden sind, werden jetzt mit den neuen Labels ausgezeichnet. Achten Sie beim Kauf auf das neue Logo und genießen Sie die hohe Qualität von diesen besonderen LEBENsmitteln! Informationsmaterial gibt es in der Geschäftsstelle.

Was kann ich tun?

  • Beim Kauf bewusst zu Demeter-Lebensmitteln aus samenfesten Sorten greifen – egal ob Sonnenblume, Karotte oder Kürbiskernöl.
  • Kritisch verkosten: Wie unterscheidet sich der Geschmack? Wie fühle ich mich nach dem Essen einer samenfesten Karotte, wie nach einer Hybridkarotte?
  • Im eigenen Garten oder Balkonkistl samenfeste Sorten anbauen, am besten in Demeter-Qualität.
  • Der Vermerk “F1” auf Saatgutpackungen steht immer für Hybridsorten. Achten Sie daher beim Kauf auf diese Kennzeichnung.
  • Fragen Sie Ihre/n BäckerIn, woher die Sonnenblumenkerne auf Brot und Weckerl stammen und von welcher Sorte sie sind.
  • Erzählen Sie die Geschichten der samenfesten Sorten weiter. Viel zu wenige Menschen wissen von der wunderbaren Kraft der Samen! Hier finden Sie den Infofolder zum Download.
  • Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram für mehr Informationen! Teilen Sie Fotos von Ihrer eigenen samenfesten Ernte oder von samenfesten Produkten mit uns auf Social Media #demetersamenfest #samenfestnatursprung

Samenfestes Saatgut kaufen:

  • Reinsaat – Samenfestes Saatgut aus österreichischer biodynamischer Züchtung und Vermehrung
  • Arche Noah – Samenfestes Saatgut und Sortenraritäten
  • Sativa – Samenfestes Saatgut aus schweizerischer biodynamischer Züchtung
  • Bingenheimer Saatgut – Samenfestes Saatgut aus deutscher biodynamischer Züchtung

Saatgut selbst vermehren:

Bei Paradeiser, Paprika, Chili und Kürbis sind die Samen schon reif, wenn die Frucht geerntet wird. Im Gegensatz zu Gurken, Zucchini und Bohnen, bei denen die Frucht länger an der Pflanze hängen bleiben muss. Generell werden die Samen der Frucht entnommen und für zwei bis drei Wochen, z. B. auf Küchenrolle, getrocknet. Sollte sich noch Fruchtfleisch am Samen befinden, muss dieses mit Wasser am besten mit Hilfe eines Siebs entfernt werden. Bei Hülsenfrüchten wie Bohnen oder Erbsen sollte die Schote so lange an der Pflanze bleiben bis sie ganz trocken ist, die Samen werden dann herausgenommen und nur noch nachgetrocknet. Bei Fruchtgemüse ist es besonders einfach Samen zu ziehen und zu vermehren. Demeter-Gemüse ist meist aus samenfestem Saatgut gezüchtet und eignet sich besonders gut dafür. Achtung! Unbedingt den Anbau von Zucchini und Kürbis trennen, da es zu Kreuzungen kommen kann. Die Samen können dann im Folgejahr Pflanzen mit erhöhtem Bitterstoffgehalt hervorbringen und zu Vergiftungen führen! Verzichten Sie jedenfalls auf den Verzehr bitter schmeckender Kürbisse oder Zucchini.

Mehr erfahren…

Sie interessieren sich für samenfestes Saatgut, dessen Züchtung, Vermehrung und Bedeutung für die Landwirtschaft?

Weiterbildungen zum Thema

Wir bieten immer wieder Weiterbildungen zum Thema Samenfest & Natursprung an, als Webinar oder Seminar vor Ort. Einige online Veranstaltungen werden auch aufgezeichnet und können nachgeschaut werden:

>> Das Wesen der Nahrungspflanzen mit Martin von Mackensen (11. Oktober 2022)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Alle aktuellen Veranstaltungen finden Sie im Kalender.

Für HobbygärtnerInnen und jene, die es werden wollen, empfehlen wir den Kurs “Biogemüse im Hausgarten” von Stefan und Elisabeth Beschorner. Hier wird vermehrt mit Samenfesten Sorten gearbeitet. Alle Informationen sowie Termine finden Sie im Infoblatt.

Linksammlung

Unter den folgenden Links haben wir weiterführende Informationen für Sie zusammengetragen:

Kultursaat e.V. ist der Verein für Züchtungsforschung und Kulturpflanzenerhaltung auf biologisch-dynamischer Grundlage und bietet umfassende Informationen zu samenfestem Saatgut.

Die IG Saatgut ist die Interessensgemeinschaft für gentechnikfreies Saatgut.

Buchtipps

  • Manfred Christ (Hrsg): Bedrohte Saat. Saatgutpflege und der Kampf gegen die Macht der Agrarkonzerne. (2010, Futurum Verlag)
  • Emanuele Coccia: Die Wurzeln der Welt. Eine Philosophie der Pflanzen. (2018, Hanser Verlag)
  • Jörgen Beckmann: Pflanzenzüchtung in der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Entwicklungen im 20. Jahrhundert. (2013, Verlag Edition Zukunft)

Die Menschen können nicht gesünder sein, als der Boden in dem ihre Nahrung wächst

DR. ANNE KATHARINA ZSCHOCKE, Mikrobiom und Menschsein

Wir freuen uns, dass Sie gemeinsam mit Demeter Österreich den Erhalt von wertvollem Saatgut und bäuerliche Unabhängigkeit unterstützen!

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram für mehr Informationen! Teilen Sie Fotos von Ihrer eigenen samenfesten Ernte oder von samenfesten Produkten mit uns auf Social Media

#demetersamenfest #samenfestnatursprung