Herzlich willkommen bei Demeter Österreich!

Anmeldung zum Grundkurs 2017 Frühjahr

Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Alle Details finden Sie in der Kursbeschreibung:

Demeter Grundkurs, Frühjahr 2017

 


Brotbackkurse - "Das Erlebnis des Selberbackens"

mit Franz Kaschik (Bäcker- und Konditormeister) & Birgit Leitinger (Agraringenieur und anthroposophisch orientierte Ernährungsberaterin)

Ort: Freie Waldorfschule Wien-West (1130 Wien, Seuttergasse 29)

Backkunst in Theorie und Praxis:

Weihnachtsspecial: 17. Dez. 2016
Grundkurse: 21. Jänner 2017 & 25. Februar 2017
Aufbaukurs: 6. Mai 2017
Osterbackkurs: 1. April 2017

Kursbeitrag: pro Person € 75,- (€ 85,- für Spezialbackkurse) incl. Rezepte, Mittagsimbiss, Selbstgebackenes und Sauerteig zum Mitnehmen
Anmeldung: DIE BROTWERKSTATT - office@kaschikdemeterbrot.at oder 0676 / 32 32 262
(begrenzte Teilnehmerzahl)

Flyer hier, weitere Infomationen unter www.kaschikdemeterbrot.at

 


Landwirtschaftliche Tagung - Bodenfruchtbarkeit schaffen - von der Naturgrundlage zur Kulturaufgabe

Internationale Jahreskonferenz der biodynamischen Bewegung

1. bis 4. Februar 2017 an der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum, Dornach (bei Basel/CH)

Die Tagung ist öffentlich und für alle zugänglich, Simultanübersetzung in Deutsch

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf www.sektion-landwirtschaft.org
Link zum Programm
Anmeldungen unter www.goetheanum.ch oder mit diesem Formular

 


Tag der Biodynamischen Landwirtschaft

„Von Brennpunkten zu Leuchtpunkten – Der Mensch als Gestalter einer Agrikultur der Zukunft“

Mi, 1. Februar 2017 im Schloß Puchberg bei Wels

Im Rahmen der Bio Austria Bauerntage 2017, 31.01.-02.02.2017

Weitere Informationen folgen

 


Präparateseminar mit Vincent Masson (frz. Präparatespezialist)

Grundlagen und Tiefen einer qualitätsvollen und wirksamen Präparatearbeit:
Herstellung, Lagerung, Ausbringung der biodynamischen Spritz- und Kompostpräparate,
Feststellen der Präparatewirkung an Pflanze und Boden, Qualität des Kompostierungsprozesses.
Für EinsteigerInnen bis weit Fortgeschrittene.

Wegwartehof, Merkenbrechts 1, 3800 Göpfritz an der Wild

19.-21. Jänner 2017: Basisseminar
22. Jänner 2017: Präparateherstellung

Anmeldung und weitere Informationen: martina@finkundgut.at

 


„Die tägliche Ernährung aus Liebe zur Zukunft unserer Erde“ - Michael Kassner

Michael Kassner – Anthroposophischer Berater für Ernährung und Erziehung

Was braucht die Menschheit von der Erde - was braucht die Erde vom Menschen? Täglich nehmen wir unsere Lebensmittel von der Erde und pflegen den Boden, die Pflanzen und die Tiere so, dass wir gesund und leistungsfähig sind. Fragen wir auch, was die Erde zum Erhalt ihres eigenen Lebens vom Menschen braucht?

Krems: Spezielle Betonung auf das Thema Ernährung im Kindesalter

Mo, 16. Jänner 2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Zwettl, Edelhof, Waldviertler Biogespräche
Di, 17. Jänner 2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Hotel & Gasthof Klinglhuber, Wiener Straße 2, 3500 Krems
Mi, 18. Jänner 2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels

Kosten: Krems und Puchberg: € 30,-- pro Person und Tag, Waldviertler Biogespräche: € 28,--

Anmeldung und weitere Informationen unter weiterbildung@demeter.at oder 01-879 47 01

 


Vom Brennpunkt zum Leuchtpunkt

Intensivwoche 2017 für Verantwortungsträger in der Biodynamischen Bewegung

8. ̶ 13. Januar 2017 am Goetheanum, in Dornach (CH)


Die Intensivwoche ist ein Angebot für Menschen, die in der biologischen oder der biodynamischen Landwirtschaft aktiv sind. Ihr Ziel ist, die Teilnehmer zu Befähigen einen neuen kreativen Schritt auf Ihrem Hof, in Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen einzuleiten.
Jeder Teilnehmende hat die Gelegenheit, sich mit seinem eigenen Brennpunkt ̶ einer Frage aus der Arbeit auf seinem Hof oder Unternehmen ̶ intensiv auseinanderzusetzen. In einem geführten Prozess, der dialogische und künstlerische Methoden nutzt, arbeitet jeder an der Verwandlung seines Brennpunktes, so dass etwas Neues in die Welt kommen kann. Ein Leuchtpunkt entsteht, neue Initiativkraft wird gefunden. Anthroposophisch vertiefte inhaltliche Beiträge zur Methode und zu wichtigen Zeitfragen impulsieren die Arbeit.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt, um eine intensive Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter sektion.landwirtschaft@goetheanum.ch oder www.sektion-landwirtschaft.org
Die Intensivwoche findet zum dritten Mal in den Sprachen Deutsch und Englisch statt.

 


Die Honigseiten des Advents

Adventmarkt im romantischen Hof & Gewölbe des Melarium von APIS-Z.
Die stimmungsvolle Alternative für die ganze Familie.

Melarium/APIS-Z, Wasserzeile 13, Nähe Bhf. Klosterneuburg/Kierling

Samstag, 10.12. 13:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11.12. 13:00 – 20:00 Uhr

Freut euch über Honig-Spezialitäten und andere Schätze aus dem Bienenvolk. Hier findet ihr auch handgezogene Bienenwachskerzen, kunstvoll verzierte Lebkuchen, duftende Naturseifen, edle Keramik und anderes feines Kunsthandwerk.
Während die Kleinen beim Kerzenziehen und Lebkuchenverzieren gut aufgehoben sind, können die Größeren Honigpunsch und vorweihnachtliche Musikdarbietungen genießen.

Flyer hier, das detaillierte Programm unter www.apis-z.at

 


Stille Tierweihnacht

Familie Jenewein lädt herzlich zur "Stillen Tierweihnacht" ein

Märchen, Musik, der Duft von Keksen, gemütliches Beisammen-Sein bei Kiachl und Punsch… und ein Fest im Stall bei den Tieren

Samstag, den 10. Dezember 2016
Seltsamhof, Weerer Eben 11, 6116 Weer

Nähere Details und Infos zur Veranstaltung hier

 


Wie entsteht eine spirituelle Organisations- und Sozialkultur?

Vortrag & Seminar mit Dirk Kruse (Dozent, Organisationsberater)
an der Kultur- und Bildungsstätte Kulturraum Gut Oberhofen (Oberhofen 2, 4894 Oberhofen am Irrseee)

Betrachnung von Organisationen und Gemeinschaften in ihrem sozialen Zusammenwirken. Methodische Schritte zum Erfassen der physischen Grundlagen, der Lebens- und Seelenprozesse, sowie deren wesenhafter Seite.
Grundlagen einer gesunden Sozialorganik in Gemeinschaften

Vortrag am Freitag den 2.12.2016 um 19:30 Uhr
Seminar am Samstag den 3.12.2016 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen unter www.kulturraum-gut-oberhofen.at