Herzlich willkommen bei Demeter Österreich!

Anmeldung zum Grundkurs 2017 Frühjahr

Derzeit ist nur mehr die Anmeldung auf die Warteliste möglich.

Alle Details finden Sie in der Kursbeschreibung:

Demeter Grundkurs, Frühjahr 2017

Der nächste Grundkurs findet im Herbst in Westösterreich statt.

 


Bienenkurse im Frühjahr 2017

Einführung in die wesensgemäße Bienenhaltung mit praktischer Vorstellung der "Bienenkiste“ (Seminar I)

Das Seminar ist eintägig, 2017 werden 4 Termine angeboten (jeweils 9:00 - 17:00 Uhr):
Sa, 13. Mai
Sa, 20. Mai
So, 21. Mai
Do, 25. Mai (Christi Himmelfahrt)

Für Menschen, die mit einfachen Mitteln Bienen wesensgemäß halten wollen. Im Seminar werden folgende Themen behandelt: Bienenhaltung im Jahreslauf in einer ökologischen Imkerei - Vom Wesen des „Biens“ (des Bienenvolks) und seine Geschenke - Vom Bienenschwarm bis zur Honigernte, praktische Umsetzung am Beispiel der „Bienenkiste".
Imkerliche Vorkenntnisse sind für das Seminar nicht erforderlich. Erfahrene Imker(innen) werden Neues über die wesensgemäße Bienenhaltung erfahren.
Nähere Infos zum Kurs: http://www.apis-z.at/Seminar_BK_Einladung_2017.pdf


Weiterführende Themen der wesensgemäßen Bienenhaltung (Seminar II)
Sa, 27. Mai 2017, 9:00 - 17:00 Uhr

Für alle, die sich intensiver mit der wesensgemäßen Bienenhaltung auseinandersetzen wollen. Arbeiten mit dem natürlichen Schwarmtrieb - Ablegerbildung wesensgemäß - Naturwabenbau mit mobilen Rähmchen - verschiedene Bienenbehausungen, die für die wesensgemäße Bienenhaltung geeignet sind, im Vergleich: Einraumbeute, Jumbo Magazinbeute, Bienenkiste, Top bar hive und Warré-Beute - Was gilt es zu beachten, wenn ich mich für Demeter zertifizieren lassen möchte.
Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar ist Basiswissen über Bienenhaltung, idealerweise der Besuch des Seminars I „Einführung in die wesensgemäße Bienenhaltung – Imkern mit der Bienenkiste“.
Nähere Infos zum Kurs: http://www.apis-z.at/Seminar_II_Fortgeschrittene_Einladung_2017.pdf

Kursort jeweils: 
Melarium von APIS-Z
Wasserzeile 13, 3400 Klosterneuburg
www.apis-z.at

 


„Die tägliche Ernährung aus Liebe zur Zukunft unserer Erde“ - Michael Kassner

Michael Kassner – Anthroposophischer Berater für Ernährung und Erziehung

Was braucht die Menschheit von der Erde - was braucht die Erde vom Menschen? Täglich nehmen wir unsere Lebensmittel von der Erde und pflegen den Boden, die Pflanzen und die Tiere so, dass wir gesund und leistungsfähig sind. Fragen wir auch, was die Erde zum Erhalt ihres eigenen Lebens vom Menschen braucht?

Krems: Spezielle Betonung auf das Thema Ernährung im Kindesalter

Mo, 16. Jänner 2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Zwettl, Edelhof, Waldviertler Biogespräche
Di, 17. Jänner 2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Hotel & Gasthof Klinglhuber, Wiener Straße 2, 3500 Krems
Mi, 18. Jänner 2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels

Kosten: Krems und Puchberg: € 30,-- pro Person und Tag, Waldviertler Biogespräche: € 28,--

Weitere Informationen hier, Anmeldung unter weiterbildung@demeter.at oder 01-879 47 01

 


Waldviertler Biogespräche

28. November 2016 - Gesunde Pflanze:
Stufen der Pflanzengesundheit – Nahrung als Medizin (Dr. Ingrid Hörner) 

16. Jänner 2017 - Gesunder Mensch: 
Die tägliche Ernährung aus Liebe zur Zukunft unserer Erde (Michael Kassner) 

20. Februar 2017 - Gesundes Tier:
Züchtung und Fütterung in der Sackgasse? Es gibt sie, die langlebige Kuh! (DI Günter Fallmann)
Mein Weg zur 60.000l Dauerleistungsherde (DI Andreas Perner) 

20. März 2017 - Gesunder Boden: 
Belebter Boden – Vitale Kulturen – Gute Ernte! (DI Dietmar Näser)

 

FS Edelhof bei Zwettl, jeweils 9 bis max. 17 Uhr, Anmeldung erforderlich

Weitere Information hier, unter +43 (0) 2822/ 52402 oder office@edelhof.at

 


Brotbackkurse - "Das Erlebnis des Selberbackens"

mit Franz Kaschik (Bäcker- und Konditormeister) & Birgit Leitinger (Agraringenieur und anthroposophisch orientierte Ernährungsberaterin)

Ort: Freie Waldorfschule Wien-West (1130 Wien, Seuttergasse 29)

Backkunst in Theorie und Praxis:

Weihnachtsspecial: 17. Dez. 2016
Grundkurse: 21. Jänner 2017 & 25. Februar 2017
Aufbaukurs: 6. Mai 2017
Osterbackkurs: 1. April 2017

Kursbeitrag: pro Person € 75,- (€ 85,- für Spezialbackkurse) incl. Rezepte, Mittagsimbiss, Selbstgebackenes und Sauerteig zum Mitnehmen
Anmeldung: DIE BROTWERKSTATT - office@kaschikdemeterbrot.at oder 0676 / 32 32 262
(begrenzte Teilnehmerzahl)

Flyer hier, weitere Infomationen unter www.kaschikdemeterbrot.at

 


Landwirtschaftliche Tagung - Bodenfruchtbarkeit schaffen - von der Naturgrundlage zur Kulturaufgabe

Internationale Jahreskonferenz der biodynamischen Bewegung

1. bis 4. Februar 2017 an der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum, Dornach (bei Basel/CH)

Die Tagung ist öffentlich und für alle zugänglich, Simultanübersetzung in Deutsch

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf www.sektion-landwirtschaft.org
Link zum Programm
Anmeldungen unter www.goetheanum.ch oder mit diesem Formular

 


Tag des Biodynamischen Landbaus

„Von Brennpunkten zu Leuchtpunkten – Der Mensch als Gestalter einer Agrikultur der Zukunft“

Mi, 1. Februar 2017 im Schloß Puchberg bei Wels

Im Rahmen der Bio Austria Bauerntage 2017, 31.01.-02.02.2017

Mitglieder von Demeter Österreich bekommen den ermäßigten Eintrittspreis der Bio Austria Mitglieder.
Der Biodynamische Tag ist mit 2 Punkten für ÖPUL anrechenbar.

Weitere Informationen zum Biodynamischen Tag
Anmeldung unter www.bio-austria.at/bauerntage

 


Präparateseminar mit Vincent Masson (frz. Präparatespezialist)

Grundlagen und Tiefen einer qualitätsvollen und wirksamen Präparatearbeit:
Herstellung, Lagerung, Ausbringung der biodynamischen Spritz- und Kompostpräparate,
Feststellen der Präparatewirkung an Pflanze und Boden, Qualität des Kompostierungsprozesses.
Für EinsteigerInnen bis weit Fortgeschrittene.

Wegwartehof, Merkenbrechts 1, 3800 Göpfritz an der Wild

19.-21. Jänner 2017: Basisseminar
22. Jänner 2017: Präparateherstellung

Anmeldung und weitere Informationen: martina@finkundgut.at

 


Vom Brennpunkt zum Leuchtpunkt

Intensivwoche 2017 für Verantwortungsträger in der Biodynamischen Bewegung

8. ̶ 13. Januar 2017 am Goetheanum, in Dornach (CH)


Die Intensivwoche ist ein Angebot für Menschen, die in der biologischen oder der biodynamischen Landwirtschaft aktiv sind. Ihr Ziel ist, die Teilnehmer zu Befähigen einen neuen kreativen Schritt auf Ihrem Hof, in Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen einzuleiten.
Jeder Teilnehmende hat die Gelegenheit, sich mit seinem eigenen Brennpunkt ̶ einer Frage aus der Arbeit auf seinem Hof oder Unternehmen ̶ intensiv auseinanderzusetzen. In einem geführten Prozess, der dialogische und künstlerische Methoden nutzt, arbeitet jeder an der Verwandlung seines Brennpunktes, so dass etwas Neues in die Welt kommen kann. Ein Leuchtpunkt entsteht, neue Initiativkraft wird gefunden. Anthroposophisch vertiefte inhaltliche Beiträge zur Methode und zu wichtigen Zeitfragen impulsieren die Arbeit.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt, um eine intensive Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter sektion.landwirtschaft@goetheanum.ch oder www.sektion-landwirtschaft.org
Die Intensivwoche findet zum dritten Mal in den Sprachen Deutsch und Englisch statt.

 


Oberuferer Christgeburtspiel

Adventfest im Festsaal der Heimstätte Birkenhof
am Donnerstag, 22. Dezember, von 16 bis 18 Uhr

Mittelpunkt des festlichen Treffens wird, wie immer, das »Oberuferer Christgeburtspiel« im Festsaal sein. Schon im Oktober wurde mit den Proben dafür begonnen. Viele der Klientinnen und Klienten nehmen daran gerne teil.

Wie erfreulich und bewundernswert ist es zu sehen, wie sich die »Schauspieler« in ihre Rollen einarbeiten und sich dabei seelisch aufbauen und festigen. Diese therapeutische Wirkung ist das Hauptziel dieses uralten Weihnachtsspieles. Dieses urchristliche Weihnachtsspiel soll nicht nur den Darstellern, sondern auch unseren Besuchern Weihnachtsstimmung vermitteln.
Die Gäste mögen bewundernd feststellen, was die »Birkenhöflinge« gelernt haben und wie gut sie in der Lage sind, dieses gekonnt darzustellen. Und wie stets, werden sie es auch heuer schaffen, in den ZuseherInnen und ZuhörerInnen eine weihnachtliche Seelenstimmung als Gegengewicht zur so sehr laut gewordenen Vorweihnachtszeit zu erzeugen. 

Heimstätte Birkenhof, Augsdorf/Deberweg 25, 9220 Velden am Wörthersee

Eintritt freiwillige Spende, weitere Informationen unter www.heimstaette-birkenhof.at